eToro & Co. – Was ist Social Trading?

Social Trading ist sehr beliebt und viele Privatanleger möchten gerne bei dem öffentlichen Investieren dabei sein. Social Trading wird auch als Social Investing bezeichnet und die Vorzüge sozialer Netzwerke werden mit dem Börsenhandel verknüpft. Nutzer können sich mit den weiteren Nutzern austauschen über Entwicklungen an Finanzmärkten. Auch die unerfahrenen Anleger haben die Chance, dass bei den Börsen erfolgreich gehandelt wird.

Was ist für Social Trading zu beachten?

Social Trader sind Signalgeber und bei den Social-Trading-Plattformen werden die Handelsstrategien in dem öffentlichen Musterdepot umgesetzt. Bei den Social Tradern werden professionelle Vermögensverwalter sowie auch Hobby-Trader gefunden. Die Erfahrungen mit eToro zeigen, dass sich dieser Anbieter von der Konkurrenz abheben kann. Social Trader und Follower werden dabei schließlich mit weiteren Informationen über ein Newsfeed versorgt. eToro ist die größte der Social Investment Plattformen, der Handel ist automatisiert und es gibt über sechs Millionen User. Ganz leicht kann jeder den erfolgreichen Tradern folgen, das Konto kann schnell eröffnet werden und per Kreditkarte oder Paypal sind die Einzahlungen einfach zu tätigen. Immer geht es bei Social Trading darum, dass die Vorzüge der sozialen Netzwerke mit dem Börsenhandel verknüpft werden.

Im Mittelpunkt steht eine Community, worüber sich die Nutzer über Entwicklungen bei den Finanzmärkten austauschen. Es gibt Signalgeber und die Follower. Das Prinzip bei dem Social Trading ist zeitgemäß und simpel. Die Signalgeber sind meist renommierte Finanzmedien, professionelle Vermögensverwalter, Privatanleger oder Hobby-Trader. Durch die Signalgeber wird bei der Plattform dann die Handelsstrategie in das öffentliche Musterdepot umgesetzt. Alle Verkäufe und Käufe der Anlageprodukte oder Wertpapiere bei den Depots sind für Jedermann einsehbar. Wertentwicklungen und Anlagestrategien bei Musterdepots sind meist lückenlos nachvollziehbar. Die Follower werden auch als Investoren bezeichnet und sie können die Strategien von den Social Tradern dann für vielversprechend halten. Zunächst wird den Ideen gefolgt und wenn die Anlagestrategie in Frage kommt, dann kann jeder bei Performance und Entwicklung der Strategie teilhaben.

Wichtige Informationen für Social Trading

Für die unerfahrenen Anleger ergeben sich mit Social Trading Chancen. Es wird dabei bei den weltweiten Börsen oftmals erfolgreich gehandelt. Viele Interessenten müssen sich dabei nicht immer umfangreiches Wissen der Kapitalmärkte aneignen. Natürlich hängt es immer von dem Können der Signalgeber ab, ob die Rechnung der Follower aufgehen kann. Natürlich gibt es immer sehr große Chancen, doch keiner kann ganz vor den Verlusten geschützt werden. Bei den bekannten Plattformen wie eToro können Anleger auf verschiedene Weise bei den Anlageerfolgen der Trader partizipieren. Die Käufe und Verkäufe der Trader werden repliziert, sprich 1 zu 1 kopiert. Die automatische Replikation der Verkäufe und Käufe wird auch als Mirror Trading oder Copy Trading bezeichnet. Der Verkauf und Kauf durch den Trader wird von dem Copy Trader und Follower vollautomatisch nachvollzogen Gewinne von dem Trader werden auch vollautomatisch in das Konto der Copy Trader und Follower gebucht. Das soziale Investment kann sich finanziell für beide Seiten rentieren. Die Social Trader erhalten eine finanzielle Entlohnung von der Plattform, wo die Idee veröffentlicht wird und die Geldanlage für die Investoren geöffnet wird. Die Follower allerdings profitieren im Gegenzug immer von dem Anlageerfolg der Trader.

Reich werden mit Aktien – Wie funktioniert das wirklich?

Reich werden mit Aktien

Über die Börse in Unternehmen zu investieren, wird oft als eine Möglichkeit angepriesen, echten Reichtum für sich selbst und sogar Reichtum für Ihre Familie über Generationen hinweg zu schaffen. Aber wie werden Menschen mit Aktien reich, besonders wenn der Aktienmarkt so volatil ist?

Wie wird man auf dem Aktienmarkt reich?

1. Verstehen Sie den Aktienmarkt und bleiben Sie fokussiert

Wenn es darum geht, Ihr Vermögen an der Börse zu vermehren, müssen Sie ein funktionierendes Verständnis für den Aktienmarkt selbst haben und sich mit langfristigen Investitionen wohl fühlen. Nur sehr wenige Menschen werden über Nacht durch eine glückliche Aktienauswahl zu Millionären, also verlassen Sie sich nicht darauf, dass Ihnen das passiert. Sie können sich an einen Finanzberater wenden, wenn Sie Hilfe beim Einstieg benötigen. Das Paladin-Register zum Beispiel ist ein Dienst, der Investoren mit zertifizierten Beratern verbindet, die Treuhänder sind (d.h. sie sind verpflichtet, in Ihrem besten Interesse zu handeln).

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Anlageziele und bleiben Sie in ruhigeren Zeiten ruhig. Lassen Sie den Markt für Sie arbeiten.

2. Budget für Investitionen

Die Budgetierung Ihres Einkommens ist ein mächtiges Instrument für Ihre Investitionen. Nehmen Sie Ihre Investitionsbeiträge in Ihr monatliches Budget auf, damit Sie Ihre Investitionen im Laufe der Zeit verfolgen können.

Suchen Sie nach Bereichen, in denen Sie Ihre Ausgaben kürzen können, damit Sie Ihren Investitionsbetrag erhöhen können. Unabhängig von dem Betrag, den Sie bereits zu Ihren Investitionen beisteuern, könnte die Kürzung einer weiteren Ausgabe bedeuten, dass Sie noch mehr investieren müssen. Es ist keine Schande, Hilfe bei der Organisation Ihrer Finanzen zu erhalten. Facet Wealth ist eine Finanzplanungsfirma, die Sie mit einem speziellen Certified Financial Planner™ verbindet, um unter anderem Ihre Investitionen und Ersparnisse zu verwalten.

3. Indexfonds verwenden

Eine Aktie auszusuchen, die Sie reich machen wird, ist ein bisschen unrealistisch. Deshalb sind Indexfonds-Investitionen so beliebt.

Wenn Sie in einen Indexfonds investieren, sind Sie breit gestreut. Wenn Sie in einem Fonds in viele verschiedene Unternehmen investieren, ist Ihre Investition in jeden Fonds automatisch geringer. Das bedeutet, dass Sie mit jedem Unternehmen weniger verdienen. Auf diese Weise verlieren Sie aber auch nicht so viel Geld, wenn sich einige der Unternehmen als Zitronen herausstellen sollten.

Anstatt nach der einen Aktie zu suchen, die Ihr Leben für immer verändern wird, ist die Investition in einen Indexfonds gut für die Buy-and-Hold-Strategie und um im Laufe der Zeit am Aktienmarkt reich zu werden.

4. Kaufen und Halten

Was das Beispiel Apple deutlich zeigt, ist, dass der Kauf und das Halten einer Aktie enorm vorteilhaft für Ihre Finanzen sein kann. “Kaufen und halten” bezieht sich darauf, Aktien zu kaufen und langfristig zu halten, auch wenn der Aktienmarkt rückläufig ist.

Die meisten legendären Anleger predigen den Ruhm der Buy-and-Hold-Methode. Im Jahr 2016 sagte Warren Buffet: “Das Geld wird mit Investitionen gemacht, indem man investiert und gute Unternehmen für lange Zeiträume besitzt”.

5. Leerverkauf

Leerverkäufe sind die entgegengesetzte Strategie des Kaufens und Haltens. Die Menschen versuchen, in kürzerer Zeit am Markt Geld zu verdienen, und sie tun dies durch “Leerverkäufe” von Aktien.

Hier ist der Kerngedanke: Sie leihen sich Aktien und verkaufen sie zu aktuellen Marktpreisen und erhalten eine Barzahlung. Da Sie die Aktien aber nur geliehen haben, müssen Sie die verkauften Aktien ersetzen. Und Sie sind dafür verantwortlich, für den Zeitraum, in dem Sie die Aktien ausgeliehen haben, Dividenden zu zahlen.

Wenn Leute Leerverkäufe tätigen, wollen sie, dass die Aktien stark fallen, damit sie sie zu einem viel günstigeren Preis zurückkaufen können. Das bedeutet, dass sie die Differenz mit nach Hause nehmen können. Und manchmal handelt es sich bei der Differenz um eine Menge Geld, wodurch Leerverkäufe zu einer Möglichkeit werden, auf dem Aktienmarkt reich zu werden.

Leerverkäufe am Markt erfordern Marktkenntnis und eine fundierte Einschätzung, wann die Aktien fallen werden. Sie sollten sie nicht zu lange leihen, weil Sie am Ende viele Dividenden schulden werden. Wenn Sie an Leerverkäufen interessiert sind, können Sie Aktien über eine Maklerfirma wie E*TRADE kaufen und verkaufen.

6. Kontinuierlich zu Ihrem Portfolio beitragen

Über die Jahre hinweg konsequent zu Ihren Investitionen beizutragen, ist eine großartige Strategie, um den Reichtum am Aktienmarkt zu mehren. Es ist eine Strategie, die für den durchschnittlichen amerikanischen Gehaltsscheck funktioniert. Viele Menschen haben nicht zu jedem Zeitpunkt riesige Geldsummen zu investieren, aber sie haben kleinere Beträge, die sie über die Jahre hinweg beständig beisteuern können.

Beständigkeit ist ein starker Investitionsschritt. Angenommen, Sie beginnen mit einer Anfangsinvestition von 3.000 Dollar. Investieren Sie über einen Zeitraum von 30 Jahren monatlich 500 $ zu einem Zinssatz von 6%, und Sie haben 523.022 $ auf Ihren Konten.

Bei $1.000 pro Monat hätten Sie am Ende von 30 Jahren $1.027.897.

Sie können einen Rechner wie diesen verwenden, um zu sehen, wie verschiedene Niveaus monatlicher Beiträge einen Unterschied in Ihren Anlageergebnissen machen können, und wenn Sie gerade erst anfangen, können Sie einen automatisierten Anlageservice wie Betterment nutzen. Wenn Sie etwas mehr Erfahrung haben, versuchen Sie es mit Persönliches Kapital. Damit haben Sie nicht nur den Überblick über alle Ihre Finanzen an einem Ort, sondern auch einen erstklassigen Vermögensverwaltungsdienst.

Die Mathematik hinter dem Reich-Werden am Aktienmarkt kennen

Als Apple 1980 an die Börse ging, betrug der Preis pro Aktie 22 Dollar. Hätten Sie 5.000 Dollar investiert und bis August 2018 daran festgehalten, hätten Sie miterleben können, wie der Aktienkurs auf mehr als das Zehnfache des Ausgangspreises stieg, auf 227,63 Dollar pro Aktie. Aber noch wichtiger ist, dass der Aktiensplit in dieser Zeit 56 Mal durchgeführt wurde.

Mit 5.000 Dollar zum Investieren hätten Sie 1980 227 Aktien kaufen können. Im Jahr 2018, nachdem Apple seine Aktien gesplittet und sein Geschäftsmodell einige Male geändert hatte, hätten Sie 12.712 Aktien des Unternehmens. Bei 227,63 Dollar pro Aktie wäre Ihre anfängliche Investition von 5.000 Dollar auf 2.893.632,56 Dollar angewachsen.

Das ist die Nutzung des Aktienmarktes, um reich zu werden. Wirklich reich. Langfristige Investitionen wie diese über einen Zeitraum von 38 Jahren hätten Sie aus nur einem Unternehmen zu einem Multimillionär gemacht.

Wie verdient man also so viel Geld an der Börse? Es gibt zwar keine einzige richtige Antwort, aber es gibt ein paar Dinge, die Sie im Auge behalten können.